Zur Navigation | Zum Inhalt

Newsflash

Ab sofort können unter dem Menüpunkt "Ferienfreizeiten" die Anmeldunterlagen für unser Sommercamp 2014 in Heino Niederlande runtergeladen werden.
 
JoomlaWatch
Bundestreffen 2011 im Störitzland PDF Drucken E-Mail

Am Wochenende vom 16.09.-18.09. trafen sich fast/ca 100 Junge Humanistinnen und Humanisten im Brandenburger Feriencamp am Störitzsee. Die Brandenburger JuHus haben die BundesJuHus eingeladen, ihr jährliches Treffen im Rahmen des Brandenburger Landestreffens stattfinden zu lassen. So kam es natürlich auch dazu, dass einige Programmpunkte gemeinsam erlebt wurden.

 

Besonders waren die Brandenburger dabei erleichtert, den umkämpften Wanderpokal des Volleyballturniers im Land halten zu können. Für das nächste Jahr wird dieser von den JuHus aus dem Landkreis Dahme-Spreewald aufbewahrt. Und auf der gemeinsamen Disco hatten alle, ob Bremerin, Niedersachse oder Nürnberger, NRWler, Brandenburger oder Berliner, viel Spaß und schweißtreibende Stunden auf der Tanzfläche. Auch inhaltlich wurde in beiden Delegationen gearbeitet. So diskutierte Bundes-JuHu z.B. in einer engagierten Runde ein mögliches Selbstverständnis humanistischer Jugendverbände oder Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Rahmen der Ausbildung von teamer/innen und Ehrenamtlichen.. Auf der Suche nach einem bundesweiten JuHu-Lied und einer Idee für ein Maskottchen/Symbolfigur der Jugendorganisation bewiesen alle Jugendlichen große Kreativität. Da wird der Vorstand von BundesJuHu bis zum nächsten Jahr viel Material sichten, auswerten und ordnen müssen. Allerdings hoffen wir, dass einiges möglichst bald auf der Homepage (www.juhu-bund.de) zu sehen sein wird. Schon jetzt ist aber klar: Die Ergebnisse können sich sehen lasse

Als ein geschichtsträchtiger Bestandteil des Treffens kann die Gründung des gemeinsamen Sprecherrates der JuHus Berlin-Brandenburg angesehen werden. Die Delegierten gaben sich eine Geschäftsordnung samt Zielen und wählten Jan Gabriel (JuHu-Berlin) zum Sprecher und Andrea Rätzel (JuHu-Brandenburg) als seine Stellvertreterin. Es wurde sich auf halbjährliche Sitzungen und eine engere Zusammenarbeit verständigt.

Besonders erfreut waren alle JuHus darüber, dass Dr. Bruno Osuch (Noch-Vorsitzender des HVD_Berlin-Brandenburg und Mitglied des HVD-Bundespräsidiums) das Treffen offiziell eröffnete und sich es nicht nehmen ließ, bis zum Samstag Vormittag zu bleiben und an Kennenlernspielen ebenso teilzunehmen wie an gemütlichen Stunden am Lagerfeuer. Dies wurde als großes Interesse an den jungen Mitgliedern im HVD und als Wertschätzung der Jugendverbandsarbeit wahrgenommen.

 
< zurück   weiter >